Hat Eine Diktatur Auch Gute Seiten? - Demokratie vs. Diktatur by Daniel Fischer

Page Updated:
Book Views: 80

Author
Daniel Fischer
Publisher
Grin Verlag Gmbh
Date of release
Pages
12
ISBN
9783656617068
Binding
Paperback
Illustrations
Format
PDF, EPUB, MOBI, TXT, DOC
Rating
3
44

Advertising

Get eBOOK
Hat Eine Diktatur Auch Gute Seiten? - Demokratie vs. Diktatur

Find and Download Book

Click one of share button to proceed download:
Choose server for download:
Download
Get It!
File size:8 mb
Estimated time:2 min
If not downloading or you getting an error:
  • Try another server.
  • Try to reload page — press F5 on keyboard.
  • Clear browser cache.
  • Clear browser cookies.
  • Try other browser.
  • If you still getting an error — please contact us and we will fix this error ASAP.
Sorry for inconvenience!
For authors or copyright holders
Amazon Affiliate

Go to Removal form

Leave a comment

Book review

Essay aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Proseminar: Einführung in das Studium der politischen Systeme, 0 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieser Essay entstand zu Beginn meines politikwissenschaftlichen Studiums. Obwohl ich immer noch der Meinung heute bin, dass ein demokratisches Gemeinwesen einer Diktatur vorzuziehen ist, können Diktaturen durchaus gute Seiten haben. Diktatur, und darin lag bei der Niederschrift dieses Essays ein Denkfehler, habe ich mit Hitlers 12jährigem Regime gleichgesetzt. Diktatur bedeutet aber erst einmal, dass eine Monopolisierung der Macht vorliegt. Viele Modelle von Gemeinwesen hatten ein solches Charakteristikum: Kaiser Augustus, Karl der Große, Napoleon usw. Sie alle monopolisierten Macht. Nur muss hier der historische Einzelfall herangezogen werden. Die Ausformung des Gemeinwesens unter der Person eines Herrschers kann nicht allein durch ein Wort wie Diktatur (oder andere ähnliche Begriffe) beschrieben werden. Es muss der Einzelfall untersucht werden - das Wirken der Einzelperson. Und dabei kann man erkennen, dass Augustus oder Napoleon durchaus positiv auf das Gemeinwesen Einfluss hatten. Nicht der Fakt der Machtmonopolisierung allein, darf dazu verleiten, die Diktatur eines einzelnen als grundsätzlich zu verteufelndes anzusehen. Die politikwissenschaftliche Forschung hat auf diesem Wege zahlreiche Theorien entwickelt. Letztlich kann auch eine Demokratie eine Diktatur, oder nach Alexis de Tocqueville (1805-1859), eine „Tyrannei der Mehrheit" sein.


Readers reviews